PADRECELESTE.COM

WIE MAN HILFE VON UNSEREM HEILIGEN VATER BEKOMMT

Wir alle wissen, ieden Tag sind viele Probleme zu bewältigen. Oft suchen wir Hilfe bei starken Menschen, um sie zu lösen oder sogar bei Personen die Ereignisse vorhersehen. Und doch, ohne es zu merken, wenden wir uns nicht an den, der uns erschaffen hat. Er ist nicht weit von uns, wenn wir ihn offenen Herzens suchen, ohne Rücksicht auf unsere Religion. Aber wie machen wir es schießlich? Es geht vorallem darum den Stolz zu besiegen, sich Mut zu machen und mit Überzeugung zu beten, allein oder zusammen und möglichst mit größter Konzentration das Vater unser sprechend, das Ave Maria und Herrlichkeit dem Vater; alle drei Gebete mit Inbrunst wenigstens einige Male wiederholen, so sprechend als sei eine andere Person anwesend, die uns zuhört. In dem Moment, wo wir in Kontakt treten, werden wir beginnen zu gähnen, möglichst mit Tränen in den Augen: hier ist es wo wir im Zwiegespräch die Hilfe des Ewigen Vaters erbitten müssen, um unser Problem zu lösen. Das was man braucht, z.b. um Kopfschmerzen zu überstehen, alle Formen von Erschöpfung, Befreiung vom Tagesstreß, Liebeskummer lösen oder überwinden, aus dem Drogentunnel herausfinden, für die Arbeitslosen eine Beschäftigung finden, in der Familie oder in der Gesellschaft die Feindlichkeit begraben und den Frieden fördern, in einigen Fällen von einer Krankheit genesen u.s.w. Das alles ist nichts Ungewöhnliches, sondern vollkommen normal. Es genügt sich an die oben genannten Ratschläge zu halten, die für alle Menschen gleich sind, folgendes Gebet sprechend: "Ewiger Vater, ich bitte dich, hilf mir eine Arbeit zu finden, hilf mir meine Krankheit zu besiegen" u.s.w. Im Laufe des Tages und in den folgenden immer wieder praktizieren je nach Bedarf. Wir werden nicht erhört werden wenn es sich um Bitten nach Spielen um Gewinne handelt. Aber wie können wir die Liebe von unserem Heiligen Vater erwidern? Den Egoismus und die Unersättlichkeit in uns besiegen, bereit sein den Armen zu helfen und wenigstens einen Teil unseres Verdienstes den Bedürftigen zu spenden. Natürlich ist dies nicht einfach, aber sorgt euch nicht, das Opfer wird spontan kommen, Dank der Gebete. Wir fühlen in uns das Bedürfnis zu geben. Ihr könntet euch fragen: wie können wir die wirklichen Armen finden? Die Religionen überzeugen uns oft nicht mit ihrer Führung; also, was können wir tun? Es genügt auf die gleiche Weise zu beten wie zuvor und wenn man in Kontakt getreten ist, sagen: (Ewiger Vater, ich bitte dich, hilf mir wirklich Bedürftige zu finden, sodaß ich meinen Beitrag leisten kann) ; seid beruhigt, ihr werdet sie finden, der Heilige Vater wird euch noch einen Beweis liefern, daß er euch erhört hat. Es wird dann eure Seele sein die entscheidet, daß das was zählt die Tat ist. Er ist mehr als ein Freund für uns und verdient nicht im Stich gelassen zu werden, im Gegenteil erzählt ihm die Fakten, die Sorgen, die Trauer, die Ungerechtigkeiten, die schwierigen und sonderbaren Probleme des Tages; unser Kreator wird euch seine Energie geben, in eure tiefste Seele eindringend und sie erleuchtend. Nachdem ihr die Hilfe erhalten habt, solltet ihr nicht so undankbar sein das Gebet zu vergessen; unterschätzt es nie: wenn es in der Gruppe gesprochen wird, ist seine Kraft so stark, daß sie die schrecklichsten Weltgeschehnisse die die Menschheit bedrohen, ändern kann. Egal was passiert unser Heilige Vater wird euch führen und Frieden geben und diesen in euren Herzen wohnen lassen.

P.S. Der letzte Wunsch des Schreibers ist es diesen Inhalt in der ganzen Welt zu verbreiten.

Zur Beachtung : Auf der folgenden Seite fuehren wir die genannten Gebete auf, in der Hoffnung, dass Ihr Eure Herzen unserem Himmlischen Vater oeffnet

back